Schlagwort-Archive: Reim

Reim

In einem Buch, das ich heute in der Post fand (ein Langgedicht von Felix Philipp Ingold: Nach der Stimme) — ich hab nur kurz reingelesen, aber in den nächsten Tagen werd ich mir ruhig und langsam zu gemüte führen — … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst, Literatur | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Reim

Ich sehe mich bei der Übersetzung einiger russischer Gedichte mit dem Reim konfrontiert, und zwar nicht mit der verschämten Form des Binnenreims, der hier und da als Zeichen großer Eleganz betrachtet wird, sondern mit knallhartem Endreim. Das heißt aber noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Der Reim (eine Konferenz)

Michael Gratz postete heute einen Hinweis auf einen Artikel im der NZZ über Mascha Kaleko (Unmodern). Ich schrieb darauf folgenden Kommentar, den ich gern als These  zur Diskussion stellen möchte : es ist auffallend, zumindest denke ich gerade darüber nach, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 11 Kommentare