Schlagwort-Archive: Noll

Israel

Ich versuche Israel zu verstehen. Neben Kontakten zu Israelis versuche ich das mittels Literatur. Auf verschiedenen Ebenen. Seit einiger Zeit übersetze ich einen Zyklus der in Berlin lebenden Autorin Maya Kuperman (Mother Tongue). Sich von der Familie absetzen, um sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demokratie, Literatur | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Herzl

Ich lese gerade in Chaim Nolls Roman „Die Synagoge„. Ein stark religiöser Jude und ein eher, nennen wir es so, bescheiden religiöser stehen in einer rührenden Verbindung. „Paul nahm das mit höflichem Lächeln zur Kenntnis. Er vermutete ein postoperatives Trauma, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Literatur | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Realismus

Ach was hat man uns in der Schule gequält mit Texten, die dem Realismus verpflichtet waren. Bürgerlicher Realismus als Vorläufer des Sozialistischen. Der Klassenstandpunkt habe ihnen gefehlt, den Bürgerlichen. Sonst aber seine sie ganz ordentliche Kerle gewesen. Thomas Mann beispielsweise, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Literatur | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar