Konstantin Waginow

th

Konstantin Waginow

Konstantin Konstantinowitsch Waginow (russisch Константи́н Константи́нович Ва́гинов, wiss. Transliteration Konstantin Konstantinovič Vaginov, eigentlich Wagengejm/Wagenheim; * 21. Septemberjul./ 3. Oktober 1899greg. in Sankt Petersburg; † 26. April 1934 ebenda) war ein russischer Dichter.

Waginow wurde als Sohn einer deutschstämmigen Offiziersfamilie in Sankt Petersburg geboren. Er schloss sich in seiner Heimatstadt Leningrad zuerst dem Kreis der Akmeisten um Nikolai Gumiljow, später der avantgardistischen Künstlervereinigung OBERIU an.

Konstantin Waginow ist einer der eigenwilligsten und originellsten Vertreter der Russischen Moderne. Seine Strategie der poetischen Verweigerung machte es schwer, das Werk von Konstantin Waginow einzuordnen.

Waginow starb 1934 an Tuberkulose.

Bislang ist Waginows Lyrik kaum ins Deutsche übertragen worden.

Григорию Шмерельсону

Но знаю я, корабль спокоен,
Что он недвижим средь пучины,
Что не вернуться мне на берег,
Что только тень моя на нем.
Она блуждает ночью темной,
Она влюбляется и пляшет…

5 марта 1924

an Grigori Schmerelson

aber ich weiß, da es ruhig liegt, das schiff
da es regungslos liegt in der tiefe
dass es mich nicht ans ufer zurückbringt
und nur von meinem schatten bedeckt ist.
sie wandert durchs nächtliche dunkel,
sie verliebt sich und tanzt …

5. März 1924

Variante und Kommentar von Yevgeniy Breyger

an gregori schmerelson

ich weiß aber, das schiff liegt ruhig,
dass es sich in der schlucht nicht regt,
dass ich nicht zurück kann ans ufer,
nur mein schatten bedeckt es.
sie irrt durchs nächtliche dunkel,
sie verliebt sich und tanzt, tanzt

die vierte zeile kann das schiff sein oder das ufer, das vom schatten bedeckt ist. die doppeldeutigkeit ist im russischen impliziert und in der vorletzten zeile wird das wort stark mit sich verirren verbunden, ein verirrendes wandern (herumirren). die schlucht ist natürlich eine schlucht in der tiefe, bei celan war es die weltenschlucht sogar.

das doppelte tanzt schlage ich vor, weil das russische wort nicht mit tanzen, sondern mit fröhlich tanzen, allerdings ernsthafter als tänzeln übersetzt werden kann

Variante nach Kommentar von Vera Kurlenina:

an Grigori Schmerelson

aber ich weiß, da es ruhig liegt, das schiff
da es regungslos liegt in der tiefe
dass es mich nicht ans ufer zurückbringt
das nur von meinem schatten bedeckt ist.
er wandert durchs nächtliche dunkel,
er verliebt sich und tanzt …

Advertisements

Eine Antwort zu Konstantin Waginow

  1. Ingold schreibt:

    höchst verdienstvoll: der Hinweis auf Waginow! weiter so, doch wo bleiben die Übersetzer? – kleiner Wink zum Gedicht an Schmerelson:

    und nur von meinem schatten bedeckt ist.
    sie wandert durchs nächtliche dunkel,
    sie verliebt sich und tanzt …

    der Schatten ist im Russischen weiblich, weshalb es dann heissen muss:

    ER wandert … ER tanzt …

    all the best
    Id

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s