Archiv der Kategorie: Theorie

Rechtsästhetik

Man bräuchte definitiv mehr Zeit, das Drei- bis Vierfache, dann fehlten aber immer noch die Stunden, die man sich an Tanzschulen und Kunstakedemien herumtreiben würde, oder Posaune und Schlagzeug lernen. Das Zeitchen, über das man verfügt reicht noch nicht einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demokratie, Freiheit, Kunst, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nachtrag zu Jeremia – Beginn einer Collage

Schestow in Athen und Jerusalem. Versuch einer religiösen Philosophie. (Matthes & Seitz 1994) DAS SCHICKSAL DES SOKRATES. Sokrates wurde keineswegs deshalb vergiftet, weil er neue Wahrheiten und neue Götter erfunden hätte, sondern deshalb, weil er mit neuen Wahrheiten und Göttern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Quasi

ein Appendix zu den Prolegomena zu einer Theorie der Collage (als Kunsttheorie): Leben ist eine Metapher für Leben. 5 Dies ist ein kunstvoller Text. 6 Die Welt ist alles, was der Fall ist. 6.1 Kunst liegt vor. 6.2 Kunst ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Pour Marx

Eine Übersetzung brachte mich mal wieder in die Zwangslage, ein wenig Marx zu lesen; (Der Achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte) und was soll ich sagen: es hat Spass gemacht, auch wenn ich, wie damals bei der ersten Lektüre, nicht über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

kein Rückblick!

aus: Robert Fittermann/Vanessa Place Covertext 12c. Das schlägt Kosuth tot. Steh wieder auf Kosuth. glorreiches Scheitern! aus: John Ashbery Flowchart Einen schikanösen Augenblick lang zeigte uns die Wildnis die Zunge.

Veröffentlicht unter Allgemein, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Der große Bruch

Ich lese schnell und atemlos in diesem Buch als würde es zum Jahreswechsel mit dem Jahr verschwinden. Aus einer Ecke tritt kantig und ungeschlacht – in schweren Stiefeln schlürfend – ein baumlanger, krummer, unrasierter Soldat in einer Feldbluse ohne Gürtel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst, Literatur, Theorie | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Romane

die besten Romane, oder die Romane, die mich am meisten besetzten in letzter Zeit, sind allesamt von Lyrikerinnen und Lyrikern geschrieben (oder besser von Autorinnen und Autoren, die auch oder vor allem Gedichte schreiben (komplette Autoren?). Mir scheint da ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst, Literatur, Theorie | Verschlagwortet mit , , , , | 14 Kommentare

Theodor A. Meyer

Nach zwanzig Jahren kann man das noch einmal lesen, denke ich. Damals hab ich das in einer Hausarbeit verwendet. Nach dem nächsten Zyklus werde ich Siebzig sein, und aller Voraussicht keine Lust mehr darauf haben (aber wer weiß?): 2. Th. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Die Hofmannsthalverschwendung

Nach einem Telefonat mit der von mir und vielen anderen verehrten Dichterin E. E. hatte ich zwei strikte Aufgaben zu erfüllen. Die erste tut hier nichts Wesentliches zur Sache, irgendetwas besorgen oder recherchieren, eine kleine Angelegenheit, die am Rechner schnell … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demokratie, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Ideologie, Eschatologie und Feminismus

Bislang hing ich noch ganz einer Theorie an, die das moderne Denken aus dem Bedingungen und Strukturen des Kapitalwirtschaftens ableitete. Sowohl das Kapitel aus dem Kapital von Karl Marx über den Fetischcharakter der Ware, aber auch andere Texte, die mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demokratie, Freiheit, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar