Archiv der Kategorie: Freiheit

das sind so Tage (Adorno und King)

, Konzentrationsschwäche. Jeder Gedanke schießt quer, ist zappelig, will sich in seinem Zickzack nicht verfolgen lasses. Also gehe ich auf so eine merkwürdige Metaebene, eine Aussischtsplattform aufs eigene Denken, denke übers Denken schlechthin nach, werde philosophisch (könnte man sagen), als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

next Gass

allerdings macht auch Gass im Grunde nur auf einen Mangel aufmerksam: „Trotzdem ist die philosophische Untersuchung der Literatur über ihre ersten Schritte noch kaum hinausgekommen. Die Philosophen interpretieren Romane weiterhin so, als wären sie ebenfalls Philosophien, Plattformen für Erklärungen, Müllhaufen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Weiter Mühsam

a.a.O S.94 Ich gab schon zu verstehen, dass im Sprachgebrauch unserer Zeit die Begriffe Vaterland und Staat gleichbedeutend sind. Das schließt den ursprünglich verschiedenen Sinn der Worte nicht aus, da sich die Sprache häufig an bestehende Ausdrücke hält, um neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demokratie, Freiheit, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Aufklärung oder Elvis lebt

Zwei Seelen wohnen ach… Wie also ist an einem Projekt Aufklärung festzuhalten, ohne sich der Einsicht zu verweigern, dass es einen globalen Sinnzusammenhang nicht gibt? Kommt Aufklärung ohne Gott oder eine ähnliche Vorstellung aus? Ist Kunst Aufklärung? Vielleicht da, wo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Chlebnikow – manches braucht Zeit

Ich zitierte Chlebnikow in meiner Magisterarbeit vor 20 Jahren. Langsam verstehe ich das Zitat: „Das Wort hat ein Doppelleben. Zum einen wächst es einfach wie eine Pflanze, es zeugt eine Druse ihm benachbarter Klangsteine, und dann lebt das Klangprinzip ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Rechtsästhetik

Man bräuchte definitiv mehr Zeit, das Drei- bis Vierfache, dann fehlten aber immer noch die Stunden, die man sich an Tanzschulen und Kunstakedemien herumtreiben würde, oder Posaune und Schlagzeug lernen. Das Zeitchen, über das man verfügt reicht noch nicht einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demokratie, Freiheit, Kunst, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nachtrag zu Jeremia – Beginn einer Collage

Schestow in Athen und Jerusalem. Versuch einer religiösen Philosophie. (Matthes & Seitz 1994) DAS SCHICKSAL DES SOKRATES. Sokrates wurde keineswegs deshalb vergiftet, weil er neue Wahrheiten und neue Götter erfunden hätte, sondern deshalb, weil er mit neuen Wahrheiten und Göttern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Jeremia

Ein Vers in einem kurzen Gedicht Bulatovskys lässt mich schwitzen. Ich weiß nicht, ob ich es überinterpretiere, aber es schließt mir doch eine für mich unebene Welt auf. Und wie der Zufall es will, treffe ich auf einen ähnlichen Vers … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Weil es so kalt ist

vielleicht fallen mir deshalb unangenehme Sachen besonders auf. Pauschalisierungen zum Beispiel, an denen ich mich im Folgenden ein wenig beteiligen werde. Pauschal kann ich nämlich sagen, dass mich die Berichterstattung in den Medien im Augenblick sehr aufregt. (Ich hoffe, es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur | 8 Kommentare

Quasi

ein Appendix zu den Prolegomena zu einer Theorie der Collage (als Kunsttheorie): Leben ist eine Metapher für Leben. 5 Dies ist ein kunstvoller Text. 6 Die Welt ist alles, was der Fall ist. 6.1 Kunst liegt vor. 6.2 Kunst ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur, Philosophie, Theorie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen