Archiv der Kategorie: Cotten

Paradox

Ich bin noch ein wenig krank und nutze die Zeit zu einer Art wildem Lesen. Die Postbotin brachte gerade Mayröckers cahier, unerwartet, ich kann mich nicht daran erinnern, es bestellt zu haben. Doch die Freude ist entsprechend groß. Ich liebe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brecht, Cotten, Erb, Freiheit, Goethe, Ingold, Majakowski, Mayröcker | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Blüte Zeit

Auf meinem Tisch liegen einige Gedichtbände, Übersetzungen und deutschsprachige Originale, die im Laufe des Herbstes erscheinen (in Fahnen) oder im Sommer bereits erschienen sind, und sie stellen noch nicht einmal einen Überblick dar. Einige, die ich sehnsüchtig erwarte, fehlen noch. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cotten, Freiheit, Kunst, Literatur, Thill | Kommentar hinterlassen