Archiv der Kategorie: Aufklärung

geht los

Ich habe mich umentschieden. Nicht das Tagebuch von  1920 werde ich lesen, sondern erneut Mühsams Aufzeichnungen von 1915, einem Kriegsjahr also. Dazu Ingolds Leben und Werk und Mayröckers cahier. Dreimal also über weite Strecken nicht neue, sondern erneute Lektüre. Heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Tagebuch | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Essay als Verformung

Was, verdammt noch mal, hat es mit dem englischen romantischen Essay auf sich? Hat sich hier Aufklärung in den oder durch den Essay gerettet, am Leben erhalten gewissermaßen, so wie sie sich in deutscher Romantik in Novalis Fragmente gerettet hatte? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufklärung, Essay, Philosophie, Romantik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen