Massimo Cacciari

Ich hab heute begonnen, ein Buch des italienischen Philosophen Massimo Cacciari zu lesen, das gerade in einer Übersetzung von Nils Röller im Wilhelm Fink Verlag erschienen ist. IKONEN DES GESETZES.

Es beginnt mit einer Meditation zu Franz Rosenzweigs „Stern der Erlösung“, auf Seite 11 folgende Passage:

„Erzählende Philosophie“ ist ein Zitat von Schelling. Hier finden wir den anderen konstitutiven Moment jenes paradoxen, philosophischen Systems, das der Stern sein wollte, den romantischen Moment, der in einem Sinn wiederbelebt worden ist, der ihn strikt vom idealistischen Flussbett unterscheidet. Zur Zeit der Abfassung seines Buches erklärte sich Rosenzweig bereits als Anti-Hegelianer und bemerkenswerter Weise als Schellingianer. Aber dieser Einfluss besonders der Weltalter, betrifft den Dreh- und Angelpunkt des neuen Denkens: Das Verhältnis zwischen Voraussetzung und erzählender Philosophie. In den Weltaltern erzählt die Philosophie von der Voraussetzung, die von Gott und dem Menschen und der Welt konstituiert wird. Es ist die Voraussetzung, die jedem Angriff der „Flamme“ des Denkens widersteht, ein unentrinnbares Zentrum, das die Welt festhält angesichts eines Geistes, der keine Ruhe kennt. Ohne eine solche Voraussetzung könnte der Geist der Welt auf nichts reduzieren. Der Gedanke der Voraussetzung reagiert auf den Nihilismus, der mit dem Willen zur Macht der unbedingten idealistischen Subjektivität einhergeht. a.a.O. S. 11 f.

Das wird noch eine spannende Lektüre, zumal es mich an mein leider gescheitertes Promotionsvorhaben zu Schelling erinnert. Also: ich habe die Arbeit an einer Dissertation abgebrochen, das Thema aber hat mich weiterhin beschäftigt. Ich kam damals auch von Hegel, den ich bis dahin für unanfechtbar hielt, auf Schelling.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s