Arendts Marx

Erstaunlich viel Marx im Denktagebuch Hannah Arendts. Ein sehr schöner Eintrag:

[19]

Marx‘ verzweifelter Versuch „Materialist“ zu werden, ist in Wahrheit nur der sehr ehrenwerte Versuch, der Herrschaft der Logik (in ihrer höchsten, d.h. der hegelschen Gestaltung) zu entkommen. Die Flucht aus der Logik in die Geschichte. Was Marx ebenso übersah wie Hegel, ist die „Wirklichkeit“.

Hannah Arendt: Denktagebuch. Bd. 1. Seite 94

München 2016

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Arendts Marx

  1. amruthgen schreibt:

    Zu Hanna: So ist es …

  2. amruthgen schreibt:

    …noch was dazu: chinesische Philosophen schreiben in Rätseln … auch Parmenides hat dies mal getan: Doch dann haben die „Wissenden“ vom Denken und Handeln Besitz ergriffen … da war die Rätselzeit und auch die Wirklichkeit zu Ende: Und seither hat sich Ratlosigkeit ausgebreitet …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s