Genesis

„Einen absoluten Sinn zu retten ohne Gott, ist eitel.“ fällt mir bei der Lektüre von Raoul Schrotts Erste Erde Epos ein; aber ich würde diesen Satz Horkheimers gar nicht gegen Schrotts Projekt in Stellung bringen wollen, da der Versuch, eine Genesis ohne Gott zu konstruieren, zumindest immer pantheistische Züge annimmt. Selbstschöpfung verzichtet ja nicht auf einen Schöpfer. Er wird gewissermaßen der Schöpfung nur implantiert. Vor dem Urknall ist nach dem Urknall. Da das Innerste sich nach außen wendet, und Zeit zu aller erst entsteht.
Schrott:
und reden von einem big bang als wäre er der schlag auf einen gong
nicht das o vollkommener stille / ein unaussprechlicher monophtong
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s