Rocker

Zusammenarbeit der Verlage Edition Nautilus, Salis Verlag & Verlagshaus Berlin:

Sven Recker / HF Coltello / Jan Kuhlbrodt

Krume Knock out

Prosa / Rock / Lyrik – Lesung mit e-Gitarre

Wer ins Paradies will, muss erst einmal am Leben vorbei.“

Das Gute an ner e-Gitarre ist, dass man sie erden muss.“

Sven Recker, HF Coltello und Jan Kuhlbrodt durchstreifen ihren jeweiligen Kosmos. Recker beschreibt ein Ensemble Suchender in Berlin-Kreuzberg oder irgendwo anders, Kuhlbrodt liest aus seinem neuen Roman, singt Gedichte zu Coltellos e-Gitarre, und Coltello berichtet aus dem Innenleben seiner Band. Dazu Solo-Gitarre, wo immer es geht.

Hanna Mittelstädt (Edition Nautilus) stelle die drei Autoren vor.

Sven Recker, geb. 1973 in Bühl/Baden, arbeitete zunächst als Sportjournalist. Ab 2002 Not- und Katastrophenhelfer in Krisenregionen. Seit sechs Jahren schult er für die Organisation Media in Cooperation and Transition (MiCT) Journalisten unter anderem aus Libyen, Ägypten, Irak, Südsudan und Nordkorea. Heute lebt Sven Recker in der „Krisenregion“ Berlin. Krume Knock Out (Edition Nautilus) ist sein Debüt, das einen furiosen Reigen entgleister Figuren entwirft und mit dem er 2015 zum Bachmann-Wettbewerb nach Klagenfurt eingeladen war.

HF Coltello, geb. 1960 in Kempten, lebt in Berlin. Zählt zu den Forschern unter den modernen Gitarristen. Weitab vom Musikbusiness repräsentiert er die Haltung eines Außenseiters im Genre. War u.a. Gitarrist der Berliner Underground-Legende „Mutter“. Seine aktuelle Band heißt „Der Stille Kommandeur“. Sein Roman Einige Abenteuer und seltsame Begegnungen im Leben des stillen Kommandeurs (Salis Verlag) ist ein authentischer Rock´n´roll-Roman, eine musikalische Weltreise. Seine neuen Texte zeigen ihn von seiner humorvollen und skurrilen Seite.

Jan Kuhlbrodt, geb. 1966 in Karl-Marx-Stadt, lebt in Leipzig. In seinem aktuellen Buch Kaiseralbum (Verlagshaus Berlin) folgt er Friedrich II., der mit einem Hofstaat an Tieren durch die Lande zog, auf der Suche nach dem Paradies auf Erden bis ins Nachwende-Chemnitz. Sein neuer Roman Das Modell wird im Herbst 2016 bei Edition Nautilus erscheinen. Darin geht es um Erinnerung, Lebensmodelle und defekte Muster. Die untergegangene DDR taucht in Frankfurt/Main wieder auf, macht Station auf Horkheimers Couch und drängt sich in die Diskussionen zweier Freunde über Kunst und Leben, überraschende Wendungen inbegriffen. Kuhlbrodt wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen, 2014 mit dem Sächsischen Literaturpreis ausgezeichnet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s