Flummy

Damit, mit dem Impulsiven, haben wir seit der Romantik so unsere Probleme. Vorher war klar, dass ein Künstler aus etwas heraus in etwas hinein schafft, was er nicht selbst ist. Nun bevölkern seit über zweihundert Jahren Originalgenies die Kunstlandschaft, Kugelwesen, die was sie ausspeien, auch wieder essen. Lebende Klassiker. Sie brauchen keine Impulse von außen und sind ihre eigene Substanz. Aber sie sind auch entsprechend blass und auf eine kränkliche Art blaublütig. Das eben ist die Krux jenes Adels, dass er entweder verbürgerlicht oder ausstirbt. Und scheinbar ist es nicht nur bei Adelsgeschlechtern so. Wahrscheinlich werden mit angefeuchteten Fingern Gläser zum klingen gebracht und die Genies meinen, so müsse sich die Musik der Zukunft anhören. Ein Leben ohne Impuls von außen baut sich selber ab, verkriecht sich im eigenen Gehäuse, bringt sich selbst zum Verschwinden.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s