Waginow

ein unglücklicher Umstand, nämlich der Tod Peter Urbans, spielte mir das längst vergriffene Schreibheft 39 in die Hände. Vor Zeiten beklagte ich laut, dass die Oberiu-Hefte vergriffen sind. Olga Martynova erinnerte sich an meine Klage und Urbans Witwe schickte mir die Hefte aus dem Nachlass zu. Darunter eben auch NR 39. Darin finden sich unter anderem Übersetzungen von Gedichten Waginows. Ich kannte seine Gedichte bislang nur auf Russisch. Es sind Texte, die mich gleichermaßen anziehen, wie sie mir auch die Grenzen meiner Russischkenntnisse aufzeigen. Ein merkwürdiger Zustand. Jetzt aber endlich das Schreibheft mit einigen Übersetzungen Urbans. Nicht nur Waginow, auch andere Oberiuten (Vvedenski, Bachterev usw.). Kolossale Texte. Natürlich verstärkt sich meine Sehnsucht nach einer russisch-deutschen Buchausgabe der Gedichte Waginows dadurch noch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s