drei

Den Sommer über habe ich drei philosophische Bücher gelesen, die ich eigentlich besprechen wollte (und weiterhin besprechen will.) Nur irgendwie kommen meine Gedanken nicht recht in Gang. Voegelin: Was ist Geschichte, Schestow: Apotheose der Grundlosigkeit und Avanessian: Überschrift. Die Autoren sind nicht gerade benachbarte Denker. Die Theorien decken einen Zeitraum von ca. 150 Jahren ab, und nur Voegelin versucht so etwas wie eine kompakte Theorie zu entwickeln, aber auch er gibt zu bedenken, dass es ein schwieriges Unterfangen sei, zumal sein Gegenstand in diesem Fall Geschichte ist, was die Schwierigkeit birgt, dass er unabgeschlossen, also von innen heraus zu behandeln sei. Wir haben es also mit Fragmentarischem zu tun.

Aus dem Unabgeschlossenen eine geschlossene Theorie zu entwickeln, scheint aussichtslos. Aber es ist dennoch ein lohnenswertes Projekt, zumal vor diesem Hintergrund Voegelin ein Verhältnis von Immanenz und Transzendenz entwickelt, dass es in sich hat, dazu aber an anderer Stelle mehr, nur soviel: auch hier deutet sich an, das die Frage philosophischer Wahrheit nicht zuletzt eine Frage der Form ist.

Heute jedenfalls las ich eine Besprechung zu Schestows Apotheose der Grundlosigkeit, welche die Form der Texte vollkommen außen vor ließ und unterstellte, dass dieses Buch außer mittelmäßigem Geraune nichts böte.

Dabei liegt hier, im Geraune, was meiner Meinung nach allerdings alles andere als mittelmäßig ist, gerade die Stärke und Sprengkraft. Dass Schestow Gedanken abbricht, weil andere ihne bedrängen, sich in den Vordergrund und übereinander schieben, ist Teil der Erkenntnis. Schestows Erkenntnis, die sich ihrer Form nach eben auch einer einfachen Identifizierung entzieht. Man kann das  undiszipliniert nennen, aber warum sollen sich gerade Philosophinnen und Philosophen an soldatische Tugenden halten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s