Beruhigung

Der Morgen verlief insofern unerfreulich, als dass ich versuchte, Wettbewerbsbeiträge zu generieren.

Dabei gibt es nichts kunstfeindlicheres als Konkurrenz, das Buhlen um Gunst, der Versuch, andere auszustechen. Ich mache also mit und unterwerfe mich damit den Verhältnissen, simuliere Charakter und Qualität. Auch Herrschaft. Zumindeest trage ich durch Selbstbeherrschung dazu bei. Kapitalismus ist Herrschaft gegen sich selbst. Man vertritt das System, das es nur darum geben kann, gegen sich.

Das Fazinierende an Etel Adnans Reise zum Mount Tamalpais ist unter anderem die Faszination für die Raumfahrt, die im Text zuweilen anklingt. Eine Faszination, die ich teile. Das beruhigt mich, dass da etwas vollkommen Unwirkliches wirklich wird und der Kosmonaut oder Astronaut eine Perspektive einnimmt, die uns verschlossen bleibt. Wir können ihm nicht folgen. Wir müssen ihm glauben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s