0x0a

So Leutschings. hier mal ein Hinweis auf ein paar Projekte bzw- Publikationen, an denen der nimmermüde Hannes Bajohr beteiligt ist, desses Shklarübersetzungen ich bereits an der einen oder anderen Stelle erwähnt habe. Im Frohmannverlag sind nun drei (3) Büchlein erschienen, die es auch auf der Webseite und als ebook gibt.

Bajohr arbeitet in der Prosa ähnlich wie Reinecke in der Lyrik mit vorgefundenem Material, das er nach bestimmten Algorithmen auswertet und neu kombiniert. Im Roman Durchschnitt sondert er aus dem Ranicki-Kanon die Sätzevon durchschnittlicher Länge (18 Wörter), sortiert nach dem jeweiligen Anfangsbuchstaben. Was trocken klingt, ist ein Heidenspaß und irgendwie auch erhellend.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s