Zeit und Jahr

Nur wenn es gesellschaftlichen Fortschritt gäbe, könnte überhaupt je ein belletristischer Text veralten, aber ich fürchte, Fortschritt findet jenseits des Technischen nicht statt. Gebrauchsanweisungen veralten sehr wohl, und die Waffentechnik erlaubt den stetigen Zuwachs der Verheerung, die mit nur einem Waffensystem angerichtet werden kann.

Manche Texte aber wirken seltsam aus der Zeit, das sind aber nicht die ältesten. Badious Maosmus zum Beispiel wirkt antiquiert, obwohl er erst fünfunddreißig Jahre auf dem Buckel hat.

Andere Texte hingegen, die vor 35 Jahren vielleicht (auf mich) veraltet gewirkt hätten, scheinen mir heute frisch wie nie (zum Beispiel Iwanow/Gerschenson Briefwechsel zwischen zwei Zimmerwinkeln, diese Lektüre habe ich einer Passage aus Ingolds Leben & Werk zu verdanken; ein Buch übrigens, das, obwohl es schon tausend Seiten hat, bei der Lektüre immer mächtiger wird, weil es mir doch selten gelingt, den Fährten, die es legt, nicht nachzugehen. Das ist es wohl, was man Lektüreabenteuer nennt.

Und irgendwie leifert Ingolds Buch auch das Modell für diese Zeitverschränkung. Auch wenn es nur wenige Jahre sind, die der Autor ineinanderschiebt, bleibt doch eben die Wiederkehr, der andauernde Rhytmus eines Jahres, in dem sich alles abspielt. Die Vielzahl des Gleichen wir eins. Ein Jahr letztlich das nach innen anschwillt. Pascal schreibt irgendwo in den Gedanken, dass es die Unendlichkeit zwischen den Punkten sei, der wir zu wenig Beachtung schenken.

Und von Ockham sagt in seinem Aristoteleskommentar, dass Gott uns Menschen, die Zeit nur Geschenkt habe, dass wir an der Unendlichkeit nicht verzweifeln.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gerschenson, Ingold, Iwanow, Pascal, von Ockham veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s