Erzählen

Gerade habe ich den Anfang von Anne Carsons Anthropologie des Wassers gelesen. Das Buch ist eben in der Übersetzung von Marie Luise Knott bei Matthes und Seitz erschienen. (Allein die Gruppe der Carson-ÜbersetzerInnen bildet im deutschsprachigen Raum ja mittlerweile ein irr buntes Häuflein.) Und langsam kommt mir der Gedanke, da ich mich mit allen deutschsprachigen und einigen englischen Carsonpublikationen beschäftigt habe, dass die kanadische Autorin die verschiedensten Varianten des Erzählens ausprobiert. Vom Langgedicht über den Gedichtroman, dem Gedicht zum Essay. Jetzt kurze Prosa. Allerdings die Rückbindung ans Gedicht ist auch hier vorhanden. Spannend auch, dass sich aus einer Koinzidenz von Gedanken keine Geschlossenheit der Handlung ergibt. Die Handlung lässt Geschlossenheit nicht zu, und wahrscheinlich hat sie noch immer Offenheit vorrausgesetzt, denn sonst kann von Handlung im emphatischen Sinne gar nicht die Rede sein. Ihre Referenz und ihr Antrieb sind Ähnlichkeiten. Unter diesem Aspekt ist sicher auch Gertrude Steins Erzählen zu lesen. In der Prosa ist das neunzehnte Jahrhundert noch immer aktuell, Kafka, Bely, Stein und Döblin noch immer Avantgarde, aber es scheinen sich Wege abzuzeichnen, wenn AutorInnen, wie Carson und Becker (auch nicht mehr die Jüngsten) Genregrenzen missachten. (In der jüngsten Generation sicher z.B. Paschen und Wohlfender)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Erzählen

  1. muetzenfalterin schreibt:

    Das Faszinierende (für mich) an Carson ist ja, dass ich nicht das Gefühl habe, sie missachtet Genregrenzen, also nicht als willkürlichen Akt, es ist eine ganz zwangsläufige Notwendigkeit die Genres zu wechseln, während sie schreibend ihren Gedanken nachgeht.

    • Jan Kuhlbrodt schreibt:

      aber da ist schon ein enormes formbewußtsein in den texten. antikegeschult könnte man sagen. und obwohl die formen der autorin voraus gehen, wirkt es natürlich. das ist schon der hammer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s