Wahlverwandtschaften

ich glaub, das mit den wahlverwandtschaften funktioniert so nicht. entweder man missversteht den dichter/die dichterin auf die man sich beruft, oder man missversteht sich selbst, beruft sich also ins leere. moralisierend könnte man behaupten, man tue sich und dem vorbild unrecht.

doch macht es spass, von außen verwandtschaften zu konstruieren (oder zu unterstellen), parallelen in schreibweisen aufzuspüren, am besten solche, von denen die ins verhältnis gesetzten nichts ahnten. zuweilen bringt es einen der betroffenen auf die palme, wenn man ihm ähnlichkeiten unterkonstruiert, von denen er nichts wußte, weil er den nominalverwandten gar nicht kannte, oder schlimmer noch, zwar kannte, jedoch abscheulich findet. dann stellen sich auch reaktionen ein, die wir von biologischen verwandten kennen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s