darüber hinaus

Philosophie ist  eine Spezialdisziplin. Wahrscheinlich. Deshalb bin ich, auch wenn ich das Fach studiert habe und mit einer ganz guten Note abgeschlossen, wahrscheinlich ein Dillettant. Das scheint mir allerdings weniger schlimm, denn die Philosophischen Diskurse laufen ohnehin neben den als gesellschaftlich relevant aufgefassten her wie die lyrischen oder die, welche experimentelle Literatur zum Gegenstand haben. Wenn überhaupt, dann landen nur Popularisierungen in den Gesprächen außerhalb der Fachkreise oder auf der Hotlist der unabhängigen Verlage. Das ist, als würde man ausschließlich Nacherzählungen von Gedichten in Prosa lesen und das für Dichtung halten. Auch die jungen Alternativen, welchen Namen sie sich gerade auch gegeben haben, scheinen lieber zu gärtnern als zu lesen.

Hier also für den Winter, wenn die Flugfelder unter einer dünnen Schneedecke schlummern und die Petroleumleuchten sanft vor sich hin simmern meine private Hotlist Philosophie:

Judith M. Shklar: Liberalismus der Furcht. Dabei handelt es sich um einen Versuch, eine Gesellschaftstheorie auf der Grundlage der Vermeidung von Grausamkeit zu entwerfen. Freiheit ist unter andem auch die Freiheit von Angst.

Lew Schestow: Siege und Niederlagen

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Demokratie, Freiheit, Philosophie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu darüber hinaus

  1. Susanne Haun schreibt:

    Danke für die Hinweise. Ich studiere noch Philosophie (als Nebenfach). Da Kunst mein Hauptfach ist, interessiert mich natürlich besonders diese Kombination und so kann ich dir Juliane Rebentischs „Theorien der Gegenwartskunst“ für den Winter empfehlen.

  2. amruthgen schreibt:

    Was ‚philosophieren‘ betrifft, möchte ich den 1. Teil vom „Traktat über die menschliche Natur“ von David Hume empfehlen. Möglichst nur die Übersetzung von Theordor Lipps. Er hat als einer der wenigen Ahnung, worüber und wie Hume philosophiert. Ich arbeite gerade an einer allerneuesten Übersetzung, die aber kaum vor dem Winter fertig werden wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s