Pour Marx

Eine Übersetzung brachte mich mal wieder in die Zwangslage, ein wenig Marx zu lesen; (Der Achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte) und was soll ich sagen: es hat Spass gemacht, auch wenn ich, wie damals bei der ersten Lektüre, nicht über die Hälfte des Textes hinausgekommen bin. Der erste Abschnitt hat es in sich. Die Darstellung der Maskerade in den Revolutionen ist nicht nur stilistisch eine große Sache.

„Die Februarrevolution war eine Überrumpelung, eine Überrtachung der alten Gesellschaft, und das Volk proklamierte diesen unverhofften Handstreich als eine weltgeschichtliche Tat, womit die neue Epoche eröffnet sei.

…“

Es ist spannend zu lesen, zu welchen Fehleinschätzungen sich Revolutionäre immer wieder hinreißen lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Literatur, Philosophie, Theorie abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s