Der Text ist der Text und was dann

Ich versuche mich zurechtzufinden. Auf meinem Schreibtisch, in meinem Regal, in meinem Kopf, in der Welt, was auch immer das alles ist. Um mir zu helfen (wirklich?) werden mir Kategorien geschenkt, Ordnungssysteme, Schubladen, Regalfächer usw. usf.. Aber diese Ordnungsvorschläge zwingen mich, einen nicht unerheblichen Teil meiner Lebenszeit aufzuwenden, um Inhalte mit der Beschriftung des Fachs abzugleichen und (wenn nötig) umzusortieren, auszusortieren, zu schichten, zu ordnen und wenn es Not tut, zu bügeln. Das mag, wenn es Unterhemden, Socken, Besteckteile betrifft, seine Sinnhaftigkeit haben. Aber bei Texten? Entscheide ich mich nach Gattung zu lesen, Entstehungszeit, Autor oder wie Sartres Enzyklopädist nach der alfabetischen Ordnung der Anfangsbuchstaben. (Er war gerade bei K, soweit ich mich erinnern kann, als der Erzähler ihn in der Blbliothek traf.) Diese Ordnung, willkürlich und formal wie letztlich jede Ordnung, scheint mir noch das lustvollste Lesen zu generieren, weil es sich nicht auf einen Zweck ausßerhalb der Schriften und des Alfabetes richtet, nur werden wir immer wieder (oder werde ich immer wieder) von solcherart lustvoller Lektüre abgeschnitten. Ein hereingewehter oder herangetragener Sinn schiebt sich zwischen mich und die geordnete Unordnung, als wäre es nicht egal, ob der Text, der mich momentan erregt, anregt oder langweilt, ein Roman ist oder ein Gedicht.

Wozu brauche ich die ganze Ordnung? Um zu wissen, an wen ich meine Texte schicke, an welchs Portal oder welche Zeitschrift? Um etwas sagen zu können, wenn man mich nach dem Sinn meines Treibens fragt? Um mir ein bedächtiges oder anerkennendes Nicken einzuhandeln, wenn ich sage: Ich schreibe einen Roman, oder ich schreibe eine Abhandlung? Eine Gebrauchsanweisung? Tischkarte? Schulterzucken bei Gedichten? Und schon wieder habe ich mehr Zeit mit Formalia zugebracht, als ihnen eigentlich zukommt. Nicht mit der Form, das ist etwas anderes und alles andere als formal.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s