Ratlos, aber nicht verzweifelt

Ich falle mir, wenn ich über politische Literatur nachdenke, beständig selbst ins Wort, oder in den Gedanken. Ausreden lassen! Die Forderung verhallt ungehört, oder wird eben übertönt, vom folgenden Gedanken, der nicht warten kann. Ausreden lassen! Aber wir haben nicht ewig Zeit.

Wahrheiten sind Postulat und politische Wahrheiten gar Postpostulat. Insofern ist die Forderung nach politischer Literatur doch nur die nach Gefolgschaft. Literatur der Meinungsseite. Oder ist „Mein Kampf“ keine politische Literatur?

Insbesondere in der politischen Linken war die Forderung nach politischer Literatur allgegenwärtig, aber man meinte linke Literatur. Formal eher anspruchslos? Brecht untersagte die Aufführung seines Stückes „Die Maßnahme“, weil das Publikum noch nicht reif dafür sei.

Mir kommen diese Gedanken, weil ich gerade einige Bücher aus ihren Zellophanhüllen befreit habe und beim ersten Lesen feststellte, dass zumindest zwei von ihnen politische Literatur präsentieren, dass sich aus ihnen (womöglich) eine politische Aussage extrapolieren lässt. Und dass ich ein paar Gedichte, die ich gerade gelesen habe, großartig finde. Trotz oder weil es sich um politische Literatur handelt? Oder hat vielleicht das eine mit dem anderen gar nichts zu tun?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ratlos, aber nicht verzweifelt

  1. Odile schreibt:

    Müsste es nicht „politisierende Literatur“ heißen? Müsste man den Begriff überhaupt nicht neu definieren (der nach wie vor benutzt wird, als hätte es keinen Wandel zur (stets) immer mehr mediatisierten Gesellschaft gegeben) ? … Jrüße! O.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s