Gefühl I

Bei den seelischen Schilderungen des Dichters, bei seinen Charakter- und Stimmungsbildern ist wenigstens die Möglichkeit gegeben, sie ins sinnlich Anschauliche umzusetzen, wenn auch kein ästhetischer Reiz vorliegt, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

Th. A. Meyer. Das Stilgesetz der Poesie. Stuttgart 1901

Vielleicht bin ich ja vollkommen auf dem Holzweg, auf meinem eigenen und nicht dem Heideggers, der den seinen nicht als solchen betrachtete, sondern wörtlich nahm als Weg, auf dem das Holz aus dem Wald gebracht wird. Ich gebrauche das Wort Holzweg hier im allgemein gebräuchlichen also übertragenem Sinn. Es gibt Konventionen, mit denen ich zurecht komme. Aber ehe ich allerlei Vorwürfe in mich hinein fresse, vielleicht ein kurzes Referat meiner Position.

Kunst und Insbesondere Lyrik sind kein Audruck irgendeines Gefühls, das ihnen vorausgeht. Schon gar nicht des Gefühls des Künstlers im Moment der Produktion. (Schon komisch, das sagen zu müssen. Es kann natürlich sein, dass ein trauriger Mensch ein trauriges Gedicht schreibt, aber diese Traurigkeit des Künstlers macht nicht den Gehalt des Textes aus.)

Narürlich sind sich einige Künstler bestimmter Mittel bewußt, um im (vielleicht ungeübten) Rezeptienten bestimmte Gefühle auszulösen, aber auch das sind weder die Gefühle des Künstlers noch die des Rezipienten, sondern bedingte Reflexe. Mit ihnen ist nichts erreicht, als ein Effekt, der das dumme Vorurteil meiner Musiklehrerin bestätigt, dass durch Molltonarten eine tiefe Traurigkeit zum Ausdruck käme. Und sie summte das Begräbnislied der Kommunistischen Parteispitzen vor sich hin: Unsterbliche Opfer ihr sanket dahin, und sie wurde wirklich traurig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s