Schestow über Dostojewski

„Mit Begeisterung greift er die Idee der Eigenständigkeit auf. Tatsächlich sollte man die Tataren, sagt er, aus politischen, staatlichen und anderen derartigen Erwägungen (ich weiß nicht, was es mit den ‚anderen‘ auf sich hat, doch wenn ich von Dostojewski Worte wie ’staatlich‘, ‚politisch‘ u. dgl. höre, kann ich nur noch ungehemmt kichern) unbedingt hinausdrängen und auf ihrem Grund und Boden Russen ansiedeln.“

„Aus diesen lachhaften und hoffnungslos widersprüchlichen Behauptungen läßt sich nur eins herausspüren: Dostojewski hat von Politik keine, aber wirklich keine Ahnung, er versteht nicht das geringste davon, und außerdem hat er mit Politik auch gar nichts am Hut. “ (Fjodor Dostojewski – Prophet)

in: Lew Schestow. Siege und Niederlagen. dt. von Ingold. Matthes & Seitz 2013

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s