Nachtrag. R. Domenecks Gedicht, das im Zusammenhang mit Kennels Übersetzung eines Gedichts von de Andrade erwähnt wurde, in der Übersetzung von eben jener Odile Kennel

Vom Sinn des Klingens

thetstne eedihcro enie
dilkue nehcilgej
negeg dnu niella nürg

htnirybal seseid
muiretsym tfnunrev ho
häj hcis frriwtne nohcs

nietseg dnu lezruw
thcan hcilgnirdhcrudnu
dnal metrrepseg ni
tfpöhcsre nut run saw

gewsua neniek tednif
edre eid hcrud hcis tbeihcs
tsah enho tleddub
tkesi nie tleddub

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s