Ricardo Domeneck

Nachdem ich am 12. März in der Literaturwerkstatt Berlin die Präsentation von Ricardo Domenecks Körper. Ein Handbuch. moderiert hatte ( und dadurch das Glück Odile Kennel und Luca Argel kennenzulernen), bestritt ich während der Leipziger Buchmesse einige Lesungen gemeinsam mit Ricardo. Es war überraschend und schön, festzustellen, wie viel Korrespondenz in unseren Arbeiten steckt, und hoffe, es gibt noch oft die Möglichkeit, gemeinsam aufzutreten. Ich glaube, da ist eine Menge, das wir bereden können.

Schön, dass Verlagshaus J. Frank uns zusammengeführt hat.

Zunächst aber bleibt festzustellen, dass die Brasilianische Dichtung im Moment wie es aussieht, äußerst vielseitig, und in ihrem souveränen Umgang mit elektronischen Medien beeindruckend ist.

Luca:

Ricardo

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freiheit, Kunst, Literatur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s