zur lage der familie und überhaupt

Was, bitteschön, ist schon Geld?

1

Seit einigen Jahren werden immer mehr, vor allem Südeuropäische Länder in einen „Schuldenstrudel“ gerissen. Die Regierungen erweisen sich als handlungsunfähig, oder werden für handlungsunfähig erklärt. Griechenland erscheint in der öffentlichen Darstellung als ein Land von protestierenden Faulenzern und in Watte gepackten Steuerhinterziehern. (Steuern zu zahlen, gilt hierzulande im Übrigen auch als ein zu vermeidendes Übel, wenn man mal Anzeigen nimmt wie „100 ganz legale Steuertricks“) Übergewichtige Politiker erklimmen Treppen und ziehen Türen zu. Dahinter wird irgendwas verhandelt. Schäuble revidiert Meldungen, dass Hilfsleistungen erhöht würden. Ihm würde ich allerdings im Augenblick die wenigsten Vorhaltungen machen. Er kämpft für den Euro wie ein Löwe. Später einmal wird man das Ganze jedoch hoffentlich einmal Schmierentheater nennen.

Ich denke, die Damen und Herren in der Regierung befinden sich vollkommen in der Hand ihrer Staatssekretäre und Berater, denn selbst wiederholen sie immer die gleichen Stereotype. Fraglich ob man ihnen glauben kann, und zwar nicht, weil sie lügen würden, sondern weil sie neben ihren Vorurteilen keinen Plan haben. Sie wissen nicht einmal, was sie planen sollen, sonder starren wie Kaninchen auf irgendwelche Verlautbarung der Ratingagenturen. Die Märkte, heißt es immer wieder, seien zu beruhigen. Allerdings ist deren Gewalle nur das Wellenschlagen an der Oberfläche. So fatal es klingt, aber grundlegende offene Fragen sind z.B. auch: Was ist Geld?

Denn es ist schon lange nicht mehr das, was man in der Tasche hat, oder nicht. Kein Muschelband oder Salztütchen. oder die Goldmünze, die man mit den Zähnen testet. Und es hat, wie der Teufel, viele Namen, Kohle, Kies, Penunze, Schotter, Moos …,und dass man es nicht anbeten sollte, sagt man schon den Kindern. Scheinbar ist trotz dreihundert Jahren der Aufklärung ein mysthischer Schein um eine Leerstelle geblieben.

 2

Woran wird Scheitern gemessen? Woran scheitert Europa. Sicher nicht am Euro. Zumal auch der Euro nicht scheitern kann. Maximal könnte ein Projekt Europa am Projekt Euro scheitern. Solcherlei Formulierungen sind aber den Politikern nicht griffig genug. Man braucht schon ein wenig Demagogie, um undurchschaubare Positionen zu vertreten. Es ist nicht nachvollziehbar, wie die deutschen Positionen in der „Eurokrise“ zusammenkommen. Wenn die Basis ein schäbiges Vorurteil gegen Schulden ist, wie es mir manchmal vorkommt (Aber was sind Schulden, wenn wir nicht einmal über Geld Bescheid wissen).Wir jedenfalls müssen jetzt erst einmal Kohle auftreiben. Uns geht es wie den Griechen, nur dass wir unsere Akropolis schon verscheuert haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu zur lage der familie und überhaupt

  1. Clarknova schreibt:

    geld ist nunmal der „rohstoff“ auf dessen wert man sich kollektiv einigen kann oder zumindest geeinigt hat. und er ist quasi unendlich reproduzierbar. das kann man von gold nicht behaupten. ich glaube deshalb hängt eben alles am geld. wir wissen vielleicht nicht was es ist. aber alle wissen, dass es wertvoll ist.

  2. Clarknova schreibt:

    „Ein solch Papier, an Gold und Perlen statt, / Ist so bequem, man weiß doch, was man hat.“ Goethe – Faust II, I. Akt, Lustgarten

    • Jan Kuhlbrodt schreibt:

      der witz ist, dass mephisto im faust zwo eben das klassische problem der inflation darstellt, nebenbei führt er papiergeld ein. die währung wird mit ungehobenen bodenschärtzen gedeckt. der trick fliegt auf, bums währungskrise. eines nimmt er vorweg. dass unter kapitalistischen bedingungen altes merkantilistisches denken nicht mehr funktioniert. aber: geld ist eben kein rohstoff, sondern universelles äquivalent und verliert im rastlosen tausch seinen namen. aber am namen klebt sein wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s